Mit vier Frauen zur Landesgrillmeisterschaft – Gute Idee? Gute Idee!!!

Jede Geschichte und jeder Erfolg haben einen Ursprung. So fängt diese Geschichte mit einer ganz einfachen Frage an: „Kannst Du Dir vorstellen, mit unseren Frauen an der ersten Landesgrillmeisterschaft Sachsen-Anhalt in Colbitz am 8ten September 2018 teilzunehmen?“. Viele Antwortmöglichkeiten gibt es bei so einer Frage nicht! „Ja, ich kann es mir vorstellen!“ Ich denke es war so im März oder April 2018. Was nun noch fehlte war ein erstes Kennenlerntreffen des zukünftigen Teams. Es sollte ein Freitag werden und dann noch ausgerechnet ein „Dreizehnter“. Ich finde ein super Start für eine Geschichte! Damit fand das Treffen dann am 13ten Juli 2018 statt.

Die Vorbereitungen auf Ideen waren schon längst in der Planungsphase und jedes Teammitglied hatte so seine eigenen Vorschläge. In einer sehr gemütlichen Runde wurden dann Vorschläge ausgetauscht, diskutiert, verworfen, noch einmal diskutiert oder umgestellt. Die Zeit verging dabei, bei leckerem Dutch-Oven Brot mit Aufstrich und ein zwei Bier der lokalen Brauerei, wie im Flug. Für mich war es eine sehr schöne Vorbereitung, und ließ mich schon erahnen, was da später dann kommen sollte. Mit vielen Ideen und zwei gefunden Terminen für das eigentlichen Training schlossen wir diesen Tag gemeinsam ab, aber natürlich stand da noch die Frage „Willst Du wirklich mit uns in einem Team starten?“, „Bist Du Dir da ganz sicher?“. Es gab keinen Zweifel mehr – meine Entscheidung stand fest – „Mit diesen vier Mädels den 08.09.2018 zu rocken!“

Auf zum Training!

Über die Zeit wurden die Vorschläge auf Papier gebracht und jeder hatte nun seine Aufgaben bis zum ersten Trainingstermin. Die Tage vergingen wie im Flug und schon war der 12.08.2018 – erstes Training. Start war 10:00 Uhr, das Ende nicht definiert, so dass genug Zeit zur Verfügung stand unsere Gerichte zu probieren, zu ändern, auf Papier zu bringen und und und … Mein neuer Arbeitsplatz bestand aus vier Geräten. Ein Smoker, ein Gasgrill, ein Kugelgrill und ein Beefer. Verdammt war ich aufgeregt! Viele Gerichte und Komponenten wurden probiert, verkostet und bewertet in einem großen Kreis, für „gut“ oder „schlecht“ befunden, verworfen, neu gegrillt und wieder zur Verkostung geschickt.

Während des Tages wurden unzählige Dinge besprochen, niedergeschrieben, diskutiert, umgestellt, Holz und Kohle nachgelegt, Gasflaschen gewechselt und der Spaßfaktor extrem hochgehalten. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr beim Grillen. So verging dieser Tag und viele Entscheidungen waren noch nicht final getroffen, dafür musste unser zweiter Trainingstermin am 26.08.2018 herhalten. Wieder galt es in den nächsten 2 Wochen alle Gedanken auf den Punkt zu sammeln und alle Vorbereitungen dann pünktlich fertigzustellen. Trainingstermin 2. Start 10:00 Uhr, Ende offen! Mit meinem Arbeitsplatz war ich nun schon auf „Du-und-Du“ und freute mich auf eine zweite Runde mit den Mädels.

Wir brauchen eine Entscheidung!

Heute mussten definitiv Entscheidungen getroffen werden, frei nach dem Motto „Welches Bun“, „Welche Beilage“, „Welches Dessert“, „Welche Glace“, „ Welche Sauce“, „Welcher Saft“ usw. usw. Der Druck nahm dann doch schon etwas zu, weil diese Antworten über Sieg oder Niederlage entscheiden können. Auch die Zahl der Besucher nahm zu – was das Drucklevel natürlich schon erhöht hat, aber mal ein leichter Vorgeschmack auf den Wettkampftag brachte.

Frei unter dem Motto „No Risk – No Fun“ ging es dem Grillgut an den Kragen und wir taten alles, um unsere Besucher bei Laune zu halten. Unser Ziel war eine super Performance abzuliefern. Dabei waren wir für jeden Kritikpunkt offen, damit wir an unseren Endprodukten schrauben konnten und um eine noch bessere Performance am Wettkampftag abzuliefern. Zum Glück war es ein Trainingstag, so standen einige Dinge in der Kritik und suchten nach Verbesserungen. Dieses gab es nun aufzunehmen und zu überdenken und eine Lösung zu finden. Am Ende des Tages bzw. des Trainings haben wir für jeden dankbaren Kritikpunkt eine Lösung gefunden und waren nun optimal vorbereitet. Der ganz große Tag kann nun kommen!

Wenn nicht jetzt wann dann?

Der Tag der Landesgrillmeisterschaft Sachsen-Anhalt in Colbitz am 08ten September 2018. Das Ende der Nacht und damit der Start in den Tag war um 6 Uhr. Gegen ca. 7 Uhr war dann das Feuer im Smoker vorbereitet und legte den Grundstein für einen super genialen Wettkampftag. Alle Teams trafen sich gegen 8:30 Uhr zur Besprechung und konnten nach einigen klärenden Fragen gegen 9:00 Uhr zurück an ihre Geräte. Mögen die Spiele beginnen und uns den Tag versüßen. Drei Gerichte, drei Abgabezeiten, sechs Boxen pro Gericht plus einen Schauteller – die Vorgaben waren klar definiert und mussten jetzt nur noch erfüllt werden. Erstes Gericht – Burger mit Beilage – alle Vorbereitungen liefen nach Plan, uns konnte nun nichts mehr aus der Ruhe bringen. Die Abläufe waren definiert und eingespielt… es lief.

Pünktlich zur ersten Abgabezeit um 13:00 Uhr waren dann alle Burger incl. Beilage fertig und auf dem Weg zur Beurteilung der Juroren. Es konnten unsere unzähligen Besucher verköstigt werden und auch hier bekamen wir unzählige Mengen an positivem Feedback. Danke an dieser Stelle! Was im letzten Training beim Smoker Probleme machte, lief am Wettkampftag flüssig von der Hand und unsere Wunschtemperatur konnte ohne Probleme gehalten werden. Die Vorbereitungen zum zweiten Gericht – Rips mit Beilage – liefen auf Hochtouren. Ohne Verzögerung und ohne Probleme konnten wir auch den zweiten Gang pünktlich um 15:30 Uhr liefern. Nun konnten wir für einen Augenblick Luft holen und durchatmen. Alle verfügbaren Bestandteile des zweiten Gerichts gingen dann an unsere Besucher der Landesgrillmeisterschaft.

Es war Spaß pur!

Nun hatten wir etwas Zeit, die eine oder andere Verkostung bei den teilnehmenden Teams vorzunehmen. Hier war dann sehr schnell klar auf welch hohem Niveau die Veranstaltung ausgetragen wird. Jedes Team hat eigene Ideen und Umsetzungsstrategien für die bis dahin gelieferten zwei Gerichte. Hut ab! – mehr fällt mir wirklich nicht ein! Nun folgte der dritte Gang – Dessert mit Beilage – welch große Herausforderung. Unzählige Bestandteile mussten dann in kurze Zeit auf den Punkt genau zubereitet und abgeliefert werden. Kein Problem – oder doch? Ich formuliere es mal ganz vorsichtig „Bei 10 Punkten muss Dir die Fresse explodieren!“ – und damit spare ich mir weitere Worte zu unserem Dessert mit Beilage… 1. Platz in diesem Gang. Gegen 19:30 war dann die Siegerehrung – für uns hatten alle gewonnen, einen wirklichen Verlierer kann es bei solch gelungener Veranstaltung nicht geben! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und wünschen allen Teams immer genug glühende Kohle, Holz und genug Gas!

Mein persönliches Fazit – Ringo’s Stars – was sollen ich sagen „Ich heb die Grillzange – Auf das, was werde – Auf meine vier Sterne – Stefanie, Jeanine, Susann & Nadine!“ – Danke für dieses unbeschreibliche Erlebnis und auf eine Deutsche Meisterschaft 2019, egal wo, egal wie, wir rocken den Tag zusammen!

Jede Geschichte und jeder Erfolg haben einen Ursprung. Die Geschichte kennen wir nun und was ist mit dem Erfolg?

Landesgrillmeister Sachsen-Anhalt 2018 – Ringo’s Stars – Jeanine – Stefanie – Ringo – Nadine – Susann

Fazit:

3. Platz – Burger mit Beilage
4. Platz – Ribs mit Beilage
1. Platz – Dessert mit Beilage

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.