BBR – Burger bei Kumpel und Keule (Der vielleicht beste Burger Berlins)

BBR steht in diesem Fall nicht, für den Airport Berlin-Brandenburg. Wobei eine gewissen Beziehung zum eigentlichen Thema unbestreitbar ist. Die pulsierende Metropole Berlin, kann natürlich auch eine Vielzahl zum Thema BBQ, Grillen, Fleisch oder Burger beitragen. In diesem Fall wollen wir mit BBR unser Berlin Burger Review starten. Zwar kommen wir nicht direkt aus Berlin, aber in unregelmäßigen Abständen besuchen wir die Bundeshauptstadt und was liegt näher als Burger Locations zu besuchen und zudem auch Burger zu probieren.

Die Markthalle 9 in der Eisenbahnstraße in Berlin beherbergt einige kulinarische Perlen, insbesondere wenn Streetfood Donnerstag ist, sollte man mal vorbeischauen. In der Mitte findet ihr die gläserne Fleischmanufaktur von Kumpel & Keule, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, dem Metzgerhandwerk wieder ihre Würde zu geben, durch Transparenz, Qualität und der Verarbeitung und des Angebotes der gesamten Fleischpalette des Tiers. Sie achten dabei insbesondere auf die Tierhaltung und arbeiten mit festen Partnern zusammen. Ausgestattet mit mehreren Dry Ager Kühlschränken von Landig, bekommt ihr dort auch mega tolles Fleisch. Die Jungs, die dort arbeiten sind einfach coole Typen und vermitteln einem echt ein komplett anderes Bild des Fleischerhandwerks. Man merkt das Jörg und Co. ihren Beruf lieben in fast celebrieren.

Aber das Fleischangebot war nicht der Grund der Reise, vielmehr ging es um die Burger, die man dort nebenbei auch noch erstehen kann. Es gibt einen Standard-Burger der immer verfügbar ist und einen Special Burger, der regelmäßig auf Facebook bekanntgegeben wird. Der Burger der Wahl war ein Cheeseburger mit einem gebackenen Bun des Bäckers Sironi (ebenfalls in der Markthalle 9 zu finden), einem Dry Age Patty, Backensholzer Deichkäse, Ochsenherztomate, Feldsalat und einer selbstgemachten Sauce. Kostenpunkt 8 Euro. Wenn man den Burger erstmalig in der Hand hält, merkt man schon das hier der pure Genuss auf einen wartet. Und dies bestätigt sich nach dem ersten Bissen. Jede Zutat ist von der Qualität so hochwertig, dass sich im Gesamtgeschmack ein wahres Erlebnis ergibt. Das Dry Aged Hackfleisch ist saftig, der Deichkäse passt perfekt und der Bun von Sironi gehört ebenfalls zu den besten die ich bisher gegessen habe. Fazit, wer in Berlin ist und einen guten Burger essen möchte muss einen Abstecher in die Markthalle Neun zu Kumpel und Keule machen.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*