Rückblick – Ein Smoker wird gebaut!

Watersmoker, Pelletsmoker, Gassmoker, Ugly-Drum-Smoker, auf diese Begriffe trifft man sehr schnell, wenn man sich intensiv mit der Thematik BBQ Smoker beschäftigt. Wir Deutschen sind bei diesem Thema eigentlich Novizen. Oftmals konzentrieren wir uns auf das „schnelle Flachgrillen“. In den USA dagegen lässt man sich Zeit, zelebriert das BBQ in der Art, dass das Grillgut über längere Zeit bei niedriger Temperatur gegart wird – „LOW & SLOW“ sozusagen.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Zurück zum eigentlichen Hauptdarsteller, dem Smoker. In den Staaten gibt es hierfür einige Institutionen wie Backwood Smoker, Meadow Creek, Stump Smoker oder Lang Smoker, die alle auch zumeist nicht unter 1000 US Dollar zu bekommen sind. Aber auch in Deutschland gibt es einige fähige Smokerbauer wie Münz Manufaktur oder die Smoker Manufaktur Bayern, die tolle Produkte herstellen. Natürlich bekommt man auch im Baumarkt Smoker zu recht günstigen Preisen. Allerdings beträgt hier die Wandstärke des verbauten Stahls maximal 2mm, was beim Einsatz des Smokers hinsichtlich des Haltens der Temperatur weniger Spaß vermittelt.

Ein Smoker erblickt das Licht der Welt

Andy hat sich im Jahr 2017 auch dazu entschieden einen Smoker bauen zu lassen. Dafür konnte er einen fähigen Metallwerker gewinnen und im folgenden sollt ihr anhand von einigen Bildern miterleben, wie aus Metall schlussendlich ein wunderbarer Smoker wurde.

Die Entscheidung welcher Smokertyp es wird, fiel auf den Barrel-Smoker, welcher unter den BBQ-Smokern die bekannteste Ausführung ist. Der Barrel-Smoker verfügt über zwei Kammern. In der großen Garkammer smoken die Speisen auf Rosten. An diese Garkammer wird die Feuerkammer angebracht, aus dem der heiße Rauch in die Garkammer geleitet wird. In der kleineren Kammer befindet sich somit das Brennholz. Bei den meisten dieser Modelle befindet sich auf der Feuerkammer zusätzlich eine Platte, auf der andere Speisen zeitgleich zubereitet werden können. Ein leckeres Rührei zum Beispiel am Morgen einer Smoksession.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fleisch, Gemüse usw. werden durch den heißen Rauch schonend geräuchert. Abtropfendes Fett von den Speisen wird in der Garkammer aufgefangen und kann direkt in einen Eimer geleitet werden.  Entstehende Giftstoffe wie beim herkömmlichen Holzkohlegrillen entstehen somit nicht. Smokerkonstruktionen von Barrel Smokern sind strapazierfähig und sorgen zumeist für eine gute Wärmeverteilung. Mit zwei separaten Klappen kann die Rauchgasabfuhr aus der Garkammer und die Luftzufuhr zur Feuerkammer geregelt werden. Durch diese beiden Einstellungen wird die Temperatur in der Garkammer maßgeblich beeinflusst. Aber auch mit der Wahl des Brennmaterials kann die Temperatur (Holz, Holzkohle) verändert werden. Wobei es immer empfehlenswert ist trockenes Holz zu verwenden. Hierdurch entsteht das gewünschte Räucheraroma.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alles in Handarbeit

An den Bildern erkennt ihr, dass neben der Funktionalität auch auf das Optische Wert gelegt wurde. Die Räder wurden mit Hilfe von DXF Dateien gelasert und geben dem Smoker definitiv die Eigenschaften eines Unikats – ihr seht, es ist definitiv Handarbeit. Die Wandstärke beträgt 6mm was wirklich eine gute Wärmeleitung gewährleistet. Auf diesem Smoker hat man Platz für bis zu 6 Schweinenacken für Pulled Pork und auch eine große Menge an Rippen lässt sich zubereiten. Durch die schwarze Lackierung wirkt der Smoker natürlich sehr edel. Zusammengefasst braucht sich dieser Smoker nicht hinter professionellen Manufakturen oder amerikanischen Vorbildern verstecken.

Fazit

Sich einfach einen Smoker in den Garten stellen, heißt aber noch nicht, dass man in der Lage ist ein gutes BBQ zu veranstalten. Elementar ist es die Temperatur gut zu regeln, um nach einiger Zeit die Kerntemperatur des Gargutes zu erreichen. Hierzu gehört eine gewisse Erfahrung, wie der Smoker auf die Einstellung der Frisch- und Abluft reagiert. Als nützliches Hilfsmittel dient hierbei ein BBQ Thermometer. Ob nun per Funk wie der Klassiker von Maverick oder per Bluetooth von Weber oder Inkbird, alle können durch genaue Temperaturanzeigen punkten. Die GoGrillaz haben durch diesen Smoker, das klassische amerikanische BBQ für sich entdeckt und werden es auch in Zukunft wieder zelebrieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*